Wahlkampf in Rheinbach mit Freude eröffnet

Wahlkampf in Rheinbach mit Freude eröffnet
02.09.2020

CDU geht eindrucksvoll auf die Straße

Wahlkampf in Rheinbach mit Freude eröffnet.

Orange war am Samstagvormittag die Farbe der Stadt. Hundert in orange gekleidete Mitglieder*innen der CDU Rheinbach waren mit Flyern, Buntstiften, Luftballons und Informations-flyern zur Wahl unterwegs. Du.Ich.Wir. heißt der CDU Wahlslogan, der ganz klar sagt. Anpacken 2020. Mit dem Du sagt die CDU, um wen es geht, um den Bürger in der Stadt. Mit dem Ich wendet sich der Kandidat an den Bürger*innen. Mit dem WIR schließt sich der Kreis. Es ist das klare Miteinander gemeint. Du.Ich.Wir. gemeinsam lösen wir existierende Problem oder nehmen Ideen auf und setzen diese um. Doch vor diesem eindrucksvollen Wahlkampfauftakt auf dem Himmeroder Wall, standen seitdem letzten Jahr hunderte von Stunden in den Kompetenzteams auf der Timeline. „Wir hatten uns zum Ziel gesetzt erst vier Wochen vor dem Wahltermin dem Bürger*innen zu zeigen, wie gezielt und effizient Wahlwerbung für die CDU mit seinen Mitgliedern live vor Ort möglich ist. Die neu aufgestellte CDU agiert ab sofort noch intensiver“, so Markus Pütz. Mit dem großen Auftakt auf dem Himmeroder Wall und den in orange gekleideten Mitgliedern zogen die Parteifreunde durch die Straßen Rheinbachs, anschließend durch ihre Wahlbezirke in den Ortschaften. Die CDU geht mit einem personellen Mix aus erfahrenen und jungen Bürgern*innen in die Kommunalwahl am 13. September. „Wir nehmen nichts auf die leichte Schulter. Wir haben uns zu lange mit uns selbst beschäftigt. Dies ist seit dem 6. Juni vorbei. Durch den Austritt einiger Mitglieder*innen wurde der Weg frei für die neue CDU. Sachlich, kreativ und fair im Umgang intern und mit dem Bürger*innen. Ich warne in der mobilen, digitalen und schnelllebigen Zeit jedoch davor, sich mit den Erfolgen der Vergangenheit zu beschäftigen. Dies sind oft die Blockaden der Zukunft. Und genau dieses Ziel, die Gestaltung der Zukunft haben wir im Visier. Du.Ich.Wir „anpacken 2020“, so Markus Pütz.Ein klares Signal an diesem Samstagmorgen setzte die Sprecherin des Kompetenzteams der Young Generation in der CDU, Lina Metternich. Die Vierundzwanzigjährige aus Oberdrees moderierte die Auftaktveranstaltung souverän und stellte die hohe Motivation der jungen Mitglieder*innen in den Vordergrund. „Ja, wir wollen mitgestalten. Ja, wir wollen die Verantwortung übernehmen. Ja, wir wollen auch den einen oder anderen in unseren Reihen auf- und wachrütteln. Es muss aufhören mit althergebrachten Vorwürfen vergangener Zeiten. Wir müssen mit dem gedanklichen Mehrgenerationshaus in unseren Köpfen in die Zukunft gehen. Sachlich und fair“, signalisiert Lina Metternich sehr deutlich den über hundert Teilnehmern*innen beim Wahlkampfauftakt knapp vier Wochen vor der Wahl.